Vom 18. April bis 6. Oktober 2019 findet in Wittstock mit der 6. Brandenburgischen Landesgartenschau (LaGa) ein einzigartiges Gartenfestival statt. Das 13 Hektar große Gelände der LaGa erstreckt sich entlang der ringförmigen, historischen Stadtmauer und führt durch die mittelalterliche Altstadt. Geschichte, Natur und Kultur verschmelzen zu einem außergewöhnlichen Erlebnis, welches alle Bürgerinnen und Bürger zu sich einlädt.

 

Die LEADER-Teilprojekte des Friedrich-Ebert-Parks, des Burg- und Bleichwallparks sowie des Amtshofes Wittstock integrieren sich in die Gesamtentwicklung der ehemaligen Wallanlagen und bilden die räumliche Fläche für die Landesgartenschau. Durch die Maßnahmen werden sowohl die Gartendenkmäler selbst als auch die angrenzenden denkmalgeschützten und stadthistorisch bedeutsamen Ensembles wie der Bahnhof, die Stadtmauer und die Altstadt völlig neu wahrnehmbar. Ebenfalls wurde die St.-Marien-Kirche mit Kirchplatz und Pfarrgarten, welche fußläufig von dem Gebiet der Landesgartenschau zu erreichen ist, revitalisiert. Die beiden Parkanlagen, Friedrich-Ebert-Park sowie der Park im Bereich des ehemaligen Bleichwalls bis hin zur Burganlage, werden durch die geplanten Maßnahmen in ihren Funktionen als Bürgerparks gestärkt und wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. 

 

 

Die Revitalisierung der vorhanden Hecken- und Strauchflächen sowie zahlreiche Neuanlagen von Staudenpflanzungen ist ein wichtiger Bestand der Landesgartenschau. Die Erneuerung des Wegesystems erschließt die Grünanlagen in alle Richtungen und öffnet die Parks für seine Besucher. Als Bindeglied zwischen diesen beiden Gebieten liegt der Amtshof Wittstock. Die Neugestaltung des historischen Gebäudes beinhaltet eine Steigerung der Aufenthaltsqualität durch die Integration von Freizeit- und Erholungsflächen, Spiel- und Sportflächen sowie Raum für Veranstaltungen. Bei der Revitalisierung der Parks sowie des Amtshofes wurde großer Wert auf die Bedürfnisse aller Generationen gelegt. Die räumliche Attraktivität für die zukünftigen Nutzer zeichnet sich durch die Mischung zwischen Ruhezonen und belebten Spielbereichen aus. Das touristische wie kulturelle Angebot in Wittstock wird aufgrund dieser Maßnahmen deutlich gestärkt. Gleichzeitig wird für die Landesgartenschau 2019 eine einzigartige Kulisse erschaffen, welche auch zukünftig eine hohe Aufenthaltsqualität für die Nutzer garantiert.