Dokumentation

Die Regionale Entwicklungsstrategie (RES) der LEADER-Region Ostprignitz-Ruppin wird als Bewerbungsgrundlage für die kommende EU-Förderperiode 2023-2027 fortgeschrieben.

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) des Landes Brandenburg lobt zur Umsetzung von LEADER in der EU-Förderperiode 2023-2027 einen Wettbewerb zur Anerkennung von bis zu 15 LEADER-Regionen aus. Grundlage zur Wettbewerbsteilnahme bilden insbesondere die Erstellung einer Regionalen Entwicklungsstrategie (RES), die umfassende Einbeziehung der regionalen Akteure sowie die Planung von Initiativen und Vorhaben für die ersten beiden Jahre. Die LAG Ostprignitz-Ruppin nimmt an dem Wettbewerb um Aufnahme bzw. Bestätigung als LEADER-Region für die kommende EU-Förderperiode teil. Zur Begleitung des Bewerbungsprozesses und Fortschreibung der Regionalen Entwicklungsstrategie der LAG Ostprignitz-Ruppin wurde atene KOM als Fachbüro eingebunden.

 

Prozess der RES-Erstellung 

Gerne möchten wir im Folgenden einige Meilensteine der RES-Erstellung vorstellen.

Parallel zu den dargestellten öffentlichen Veranstaltungen fanden mehrere Workshops im Kreise der Strategiegruppe statt, die sich aus Vorstandsmitgliedern und weiteren Expert*innen unserer Region zusammensetzt. Weiterhin wurden verschiedene Fachakteur*innen hinzugezogen.

 

1. Öffentliches Strategieforum zur Erstellung der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) am 18. März 2022 in Kyritz

Rund 50 Teilnehmende sind am 18.03.2022 in Kyritz zusammen gekommen, um beim Öffentlichen Strategieforum zur Erstellung der Regionalen Entwicklungsstrategie zahlreiche Impulse, Ideen und Anregungen auszutauschen. 

Dafür bedanken wir uns herzlich!

Neben einer Rückschau auf die vergangene Förderperiode und die erfolgreich umgesetzten Projekte blicken wir nun in die Zukunft und legen für die kommende Förderperiode (2023-2027) Schwerpunkte und Handlungsfelder fest. In drei Themenpanels zu den Bereichen 1) Energiewende 2) Attraktive Lebensräume und Kultur sowie 3) Regionale Wirtschaft (und Tourismus) haben wir zu möglichen Handlungsbedarfen diskutiert und erste Projektideen gesammelt.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltungsinhalte erhalten Sie mit einem Blick in die Dokumentation.

Bereits jetzt haben wir dazu aufgefordert, Projektvorschläge, die zu den inhaltlichen Schwerpunkten der Strategie passen, einzureichen. Die Einreichung der Vorschläge mit dem entsprechenden Formular war bis zum 31. Mai 2022 möglich. Zahlreiche Ideen haben uns erreicht und fanden im Aktionsplan der neuen RES Berücksichtigung.

 

Regionalkonferenz am 19. April 2022 in Neuruppin

Bei der diesjährigen Regionalkonferenz am 19.05.2022 wurde der erste Entwurf der neuen Regionalen Entwicklungsstrategie präsentiert. Über 30 Teilnehmende diskutierten in Neuruppin über den Entwurf, machten Vorschläge für Verbesserungen und tauschten sich über Ihre Ideen und Anliegen bezüglich der Zukunft unserer Region aus und brachten ihre Impulse ein. Die zusammengetragenen Aspekte haben wir dankbar aufgenommen. Diese werden in der finalen Version der RES berücksichtigt. Außerdem haben wir zahlreiche Projektvorschläge für die kommende Förderperiode erhalten.

Vielen Dank für das Einbringen Ihrer zahlreichen Anregungen und Projektideen! So gestalten wir gemeinsam die Zukunft unserer Region!

       

Regionale Entwicklungsstrategie (RES) wurde beschlossen

Bei der Mitgliederversammlung der Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. am 28. Juni 2022 wurde die neue Regionale Entwicklungsstrategie beschlossen.

Bis zum Stichtag am 15. Juli 2022 wurde sie beim Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) eingereicht.

Wie geht es weiter?

Die Bestätigung der LEADER-Regionen Brandenburgs soll im Dezember 2022 bekannt gegeben werden. Am 01. Juli 2023 beginnt schließlich die neue Förderperiode.