LEADER-Instrument der kleinteiligen lokalen Initiativen (KLI)

In Ostprignitz-Ruppin setzen sich zahlreiche Initiativen und Vereine mit hohem ehrenamtlichen Engagement für die Entwicklung der Region ein. Häufig benötigen sie zur Förderung ihrer Aktivitäten nur geringe finanzielle Mittel, mit denen jedoch ein großer Hebeleffekt für die Region erzielt werden kann. Die Entwicklungsziele „Die regionale Identität stärken durch kooperative innovative Ansätze sowie Regionalmarketing, regionale Produkte und Angebote“ sowie „Die regionale Attraktivität in den Dörfern und Städten erhalten und weiterentwickeln“ der Regionalen Entwicklungsstrategie können mit einer Unterstützung dieser Initiativen und Vereine gestärkt werden.

Aus diesem Grund soll in der Förderperiode 2014-2020 das LEADER-Instrument der kleinteiligen lokalen Initiativen (KLI) genutzt werden. Damit der organisatorische Aufwand für die Inanspruchnahme der KLI-Förderung im Rahmen bleibt, werden vereinfachte Bewertungskriterien sowie ein separates Projektauswahlverfahren angewendet. Hiermit soll die Schwelle, sich für eine Förderung zu bewerben, gesenkt und eine Entlastung für die Ehrenamtlichen erreicht werden.

1. PROJEKTAUFRUF für kleintelige lokale Initiativen (KLI) in Ostprignitz-Ruppin

Am 04. Dezember startet der 1. Projektaufruf für das LEADER-Instrument der kleinteiligen lokalen Initiativen (KLI). Die Projektunterlagen finden Sie im Downloadbreich. Stichtag für die Einreichung der Projekte ist der 15. März 2019.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Regionalmanagement.

Informationsveranstaltung

Am 04. Dezember 2018 fand die Informationsveranstaltung zum 1. Projektaufruf für kleinteilige lokale Initiativen (KLI) im Schloss Berlitt statt. Zahlreiche Vereine, Ortsvorsteher, Bürger und Vertreter der Kommunen folgten der Einladung der LAG Ostprignitz-Ruppin um sich über die Fördermöglichkeiten des neuen LEADER-Instruments zu informieren. Die Präsentation der Veranstaltung finden Sie im Downloadbreich unter kleinteilige lokale Initiativen (KLI)