Die Vorgeschichte

Aufgrund der Vorgabe der EG Verordnung 1998/2005 sollten die Förderregionen ILE und LEADER+ unter die Lenkung eines Regionalmanagements gestellt werden. Im Landkreis Ostprignitz Ruppin gab es ILE Förderregionen, betreut von einem ILE Regionalmanagement. Die einzige LEADER+ Region im Landkreis gab es im Amtsbereich Neustadt (Dosse), vertreten durch die LAG Westhavelland. Die Kreisverwaltung OPR, vertreten durch den Landrat Ch. Gilde, iniziierte die Gründung einer


LAG-OPR. Dafür wurde es notwendig, daß sich die LEADER-Region um Neustadt (Dosse) von der LAG Westhavelland löste. Am 12.12.2006 wurde die Zuordnung der Region Neustadt (Dosse) zur zu gründenden LAG-OPR von den Mitgliedern beschlossen.

 

Die Gründungsveranstalung

Nach einigen Zusammentreffen des gebildeten "Arbeitskreises LEADER" wurden zum 25.Januar 2007 alle interessierten Bürger, Vereine und Kommunen zur Gründer-Versammlung der LAG-OPR des Vereins "Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin" eingeladen. Über 100 Personen fanden sich in Neuruppin in der Heinrich-Rau-Straße zur Gründer-Versammlung des Vereins ein. Die Versammlung begann um 17:00 Uhr und endete um ca. 23:00 Uhr. Nach Erarbeitung der Vereinssatzung durch die Anwesenden traten 86 Bürger, Vereine und Kommunen dem Verein als Mitglied bei.
In der Gründungsversammlung wurde für den Übergangszeitraum von einem Jahr ein Vorstand gewählt. Der Vorstand besteht aus 11 Mitgliedern, 6 Vertretern von privaten Interessen und 5 Vertretern von kommunalen Interessen. Damit überwiegen im Vorstandsbereich wie im Mitgliederbereich die privaten Vertreter. Somit werden die Vorgaben der ELER Verordnung umgesetzt.